Halloween Snacks’n’Treats 2.0

Hier kommt mein zweiter Beitrag zum Thema Halloween. Dieses Mal sind, nach dem sich der letzte Teil (du findest ihn hier) eher mit den „Snacks“ beschäftigt hat, die „Treats“ n der Reihe. Wie auch beim letzten Mal gehen sie ganz einfach und ohne großen Aufwand. Die original Rezepte verlinke ich euch wieder am Ende und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Schlemmen! 🙂

Draculas Blut-Punsch

Zutaten:  Image result for draculas blood punch

  • 2 Liter Kirschsaft
  • Schale von 3 Orangen
  • 1 Chillischote in der Mitte halbiert
  • 3 Zimtstangen
  • 6 Ingwerscheiben
  • 10 Nelken

Zubereitung:

Gib den Kirschsaft, die Orangenschale, die Chilli, den Zimt, den Ingwer und die Nelken in einen Topf und lasse die Mischung für etwa 5 Minuten kochen. Gib den Topf von der Herdplatte und lass den Punsch abkühlen. Stelle ihn dann für mindestens 4 Stunden kühl – je länger, desto intensiver ist der Geschmack. Serviere den Punsch in Gläsern und dekoriere ihn, wenn du willst, mit Gummi-Fangzähnen, Würmern oder anderen Halloween-Süßigkeiten, die du zu Hause hast. Du kannst auch Erdbeersirup für Blut, dass am Rand des Glases herabtopft, verwenden.

Quelle: http://www.bbcgoodfood.com/recipes/draculas-blood-punch

Orangen-Kürbisgesicht Cookies

Zutaten:

Für den Teig:

  • 140 g Butter (Zimmertemperatur)      Orange pumpkin face cookies
  • 175 g Mehl
  • 50 g Staubzucker
  • Schale 1 Orange

Für die Füllung: 

  • 100 g Mascarpone
  • 15 g Staubzucker
  • 25 g Schokolade (geschmolzen; mindestens 55%)

Für die Glasierung:

  • 50 g Staubzucker
  • 15 ml Orangensaft

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 160°C vor. Gib die Butter in eine Schüssel und rühre sie schaumig. Vermische sie mit den restlichen Zutaten bis sie einen Teig formen. Wickle ihn in Klarsichtfolie und lasse ihn für eine Stunde stehen. Danach, rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick aus und stecke runde Kreise aus. Gib sie auf ein Backblech und schneide in die Hälfte der Kreise mit einem Messer Dreiecke für das Gesicht. Forme aus den Teigresten Stängel für den Kürbis und füge sie zu jedem Kreis hinzu. Für die kürbis-typischen Furchen, nimm die stumpfe Rückseite eines Messers. Backe die Kekse für etwa 15 Minuten bis sie hellgolden sind.

Mische den Staubzucker und den Orangensaft zusammen, bis eine glatte Glasierung entsteht. Je nach Konsistenz, gib noch etwas Zucker oder Saft hinzu.

Für die Füllung, mixe die Mascarpone zusammen mit dem Staubzucker in der Küchenmaschine und rühre anschließend vorsichtig die geschmolzene Schokolade darunter. Verteile etwas von der Füllung auf den Keksen ohne Gesicht und gib den Gesicht-Teil darauf. Glasiere sie mit der Zucker-Orangensaft-Mischung.

Quelle: http://www.bbcgoodfood.com/recipes/1475/orange-pumpkin-face-cookies

Hosts of GhostesHosts of Ghosts Recipe

Zutaten:

  • 20 Oreo-Kekse
  • 100 g Frischkäse
  • 175 g weiße Schokolade
  • 5 ml Palmfett

Zubereitung:

Zerkleinere die Oreo-Kekse in einem Mixer zu keinen Stückchen. Gib den Frischkäse dazu und mixe alles bis sich ein weicher Teig bildet. Nimm etwa zwei Teelöffel der Mischung und forme daraus einen kleinen Geist. Schmelze die Schokolade und das Palmfett über einem Wasserbad und überziehe damit die Geister. Verwende Stückchen von Oreo-Keksen für die Augen. Gib sie in für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

Quelle: http://www.tasteofhome.com/recipes/hosts-of-ghosts

Beitargsbild: http://wallpaperswide.com/happy_halloween_5-wallpapers.html

Advertisements

Ein Gedanke zu „Halloween Snacks’n’Treats 2.0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s